C³ Carbonbeton – Baustoff der Zukunft

Gut bewehrt – Carbon ersetzt Stahl

Mit Carbonbeton lassen sich schlanke und sehr tragfähige Konstruktionen realisieren. Zwei Materialien werden intelligent kombiniert, um die besonderen Eigenschaften beider zu nutzen:

  1. Beton kann man in jede beliebige Form gießen. Er kann große Druckkräfte aufnehmen und hat viele andere Vorteile. Unter anderem ist er sehr witterungsbeständig.
  2. Carbon nimmt große Zugkräfte auf und korrodiert nicht, anders als Stahl.

Carbonbeton kann für schlanke Fassadenplatten oder im Brückenbau für Schalenkonstruktionen verwendet werden. Im Bestand lässt er sich sehr gut zur Verstärkung von vorhandenen Betonkonstruktionen nutzen.

Nachhaltigkeit innoviert

Das Thema Nachhaltigkeit ändert den zukünftigen Umgang mit Bestandsimmobilien: Gebäude sollen möglichst lange genutzt werden. Bei einer Umnutzung lässt sich die Tragfähigkeit bestehender Konstruktionen mit einer dünnen Schicht Carbonbeton schnell verdoppeln. So lassen sich riesige Immobilienwerte erhalten.

Die Sanierung mit Carbonbeton ist zudem viel günstiger als eine Ausführung mit Spritzbeton. Die Nutzung reduziert den CO2-Ausstoß drastisch, und neue Gebäude halten ohne Korrosion länger.

Ende 2016 wurde Prof. Manfred Curbach, Prof. Chokri Cherif und Prof. Peter Offermann der Deutsche Zukunftspreis für Technik und Innovation zuerkannt. Zum ersten Mal wurden damit Arbeiten aus dem Bauwesen ausgezeichnet! Die marktfähige korrosionsbeständige Alternative zu Stahlbeton ist eine der nachhaltigsten Innovationen der letzten Jahre.