WhatsApp Chat starten

  +49-157-8730-7870

Barrierefrei planen

Während Barrierefrei für die einen Komfortgewinn ist, ist es für die anderen Notwendigkeit. Wer mit körperlichen Einschränkungen lebt, braucht ein Umfeld, das diese Einschränkungen kompensiert oder zumindest abfedert. Baumenschen verhelfen zu einer durchdachten barrierefreien Umgebung.
Möwe segelt barrierefrei

 Experten & Artikel direkt 

 

Mehr als ein Schlagwort

Barrierefrei ist mehr als ein Schlagwort: Barrierefreiheit ist eine Notwendigkeit, wenn es darum geht, Nachteile aufgrund persönlicher Einschränkungen auszugleichen. Barrierefreiheit hat daher vor allem den Ruf, etwas Spezielles für z. B. Menschen mit Behinderung zu sein und wird vorschnell einfach mit „behindertengerecht“ gleichgesetzt. Doch das ist ein Irrtum: Barrierefreie Planung im Bauwesen kommt allen zugute.

Barrierefrei für alle

„Barrierefrei“, damit will man sich doch eigentlich gar nicht beschäftigen. Wer will sich schon über Gebrechlichkeiten im Alter Gedanken machen, über Krankheiten und eingeschränkte Mobilität. Das jedoch ist die falsche Denkweise. Denn es geht viel mehr noch um die universelle Nutzbarmachung von öffentlichen und privaten Lebensräumen. Es geht auch um persönlichen Komfort und eine praktische Lebensweise.

Primär ist Barrierefreiheit die unabdingbare Voraussetzung für Menschen mit Krankheit oder Behinderung, um ein selbstständiges Leben in persönlicher Unabhängigkeit führen zu können. Sekundär profitieren alle von barrierefreier Planung. Um barrierefreie Umgebungen schätzen zu lernen, muss man nicht im Rollstuhl sitzen oder über neunzig sein: Eine kleine Sportverletzung, ein Gipsverband oder eine Schiene reichen aus – und schon weiß man die Vorzüge von barrierefreiem Design zu schätzen. Eltern entdecken die Barrierefreiheit, sobald kleine Kinder im Haushalt leben. Gastgeber punkten mit Barrierefreiheit, wenn körperlich eingeschränkte Besucher im Hause sind. Fakt ist ebenso: Wir werden immer älter – und wer langfristig denkt, denkt daher bereits früh an Barrierefreiheit. Eigentümer und Vermieter steigern den Wert und die Attraktivität ihrer Objekte damit deutlich.

Flexibilität

Wenn der Mensch weniger beweglich ist, müssen Haus und Wohnung umso flexibler sein. Die Barrierefreiheit konzentriert sich dabei auf weit mehr als nur auf Badezimmer oder Küche. Es sind auch die Dinge, an die man im ersten Moment vielleicht nicht im Zusammenhang mit Barrierefreiheit denkt, z: B. Beleuchtung und Bodenbeläge. Barrierefreies Bauen ist deutlich mehr als das Vermeiden oder Überwinden von Stufen und Treppen. Modernes Design achtet immanent auf Barrierefreiheit.

Direkt bei der Errichtung oder beim Umbau von Bestehendem

Es können durchaus Kleinigkeiten sein, über die man später – wenn Barrierefreiheit plötzlich doch vom Luxus zur Notwendigkeit geworden ist – froh ist, dass sie von Anfang an mitgeplant wurden. Wichtig ist dabei nur, dass sie mitgeplant wurden, denn eine spätere Umsetzung wird aufwändiger sein. Ideal ist es daher, die Barrierefreiheit bereits beim Neubau von Objekten zu berücksichtigen und miteinzuplanen: damit sie bereits umgesetzt ist, wenn sie benötigt wird. Doch auch nachträglich lässt sich natürlich nahezu alles realisieren.

Barrierefreies Bauen

Geländer, Rampen oder Haltegriffe sind die augenscheinlichsten Hinweise auf barrierefreie Architektur – doch gutes barrierefreies Bauen sieht man vor allem daran, dass man es eigentlich nicht sieht: Die fehlenden Kanten, das Vermeiden von Türschwellen, die Aussparungen an Einrichtungselementen, die übersichtliche, klare Raumgestaltung, die Raumaufteilung. Barrierefreies Bauen bedeutet vor allem auch, viel Platz zu lassen bzw. Platz zu schaffen für eine möglichst große individuelle Bewegungsfreiheit. Aus beengten Gegebenheiten ein barrierefreies Umfeld zu schaffen gehört daher im Besonderen in die Hand von Spezialisten.

Barrierefreies Bauen ist eine komplexe Materie, die große Sachkenntnis erfordert. Es ist, salopp gesagt, eben viel mehr als das Anbringen eines Griffs in der richtigen Höhe bei Dusche oder Badewanne oder der fachmännische Einbau eines Treppenlifts. Und die Anforderungen unterscheiden sich teils deutlich: Rollstuhlnutzer haben andere Bedürfnisse als Menschen mit Sehbehinderung. Und immer spielt die persönliche Situation eine große Rolle. Gut, wenn man dann zielgenau den richtigen Experten an der Hand hat.

Baumenschen für Barrierefreiheit

Egal ob Bestandsimmobilien barrierefrei eingerichtet werden müssen, Wohnungen umgebaut oder die Barrierefreiheit von Anfang an bei Neubauten berücksichtigt werden soll – zahlreiche Baumenschen stehen mit ihrem Wissen bereit, um in Haus, Wohnung und Umfeld Barrierefreiheit zu verwirklichen – und beraten auch zu Finanzierung und Fördermöglichkeiten.

 

Bauexperten & Artikel zum Thema: Barrierefrei planen

Passende Bauexperten

  • Kontaktieren

    Leistungen: Ausschreibung & Bauleitung, Baukosten & Kalkulation, Baurecht, BIM & Visualisierung, Design & Entwurf, Gutachten am Bau
    Bauherren: Konzern, Mittelstand, Öffentliche & Träger, Privat
    Nutzung: Büro & Bildung, Gesundheit & Forschung, Handel & Gewerbe, Historisch & Denkmal, Industrie, Infrastruktur, Kultur, Logistik, Sport, Wohnen
    Ort: 42549
    Erfahrung: über 15 Jahre
  • Kontaktieren

    Landschaftsplaner
    Leistungen: Design & Entwurf
    Bauherren: Konzern
    Nutzung: Kultur, Logistik, Sport
    Ort: 68163 Mannheim
    Erfahrung: 5-15 Jahre
  • Kontaktieren

    Berater für barrierefreies Bauen
    Leistungen: Design & Entwurf, Planung & Werkplanung
    Bauherren: Mittelstand, Privat
    Nutzung: Handel & Gewerbe, Wohnen
    Ort: 45469 Mülheim a.d.Ruhr
    Erfahrung: über 15 Jahre

Passende Artikel

Barrierefrei wohnen

Barrierefreiheit ist mehr als Rampen statt Treppen, breite Türen und absenkbare Busse. Um den Alltag aller Menschen barrierefrei zu gestalten, ist mehr erforderlich. Barrierefreiheit bedeutet, dass alle Orte, die Menschen nutzen oder an denen sich Menschen aufhalten, so gestaltet werden, dass sie ohne fremde Hilfe zugänglich sind. Dabei ist nicht nur die körperliche Zugänglichkeit gemeint, […]

  Weiterlesen