Baumensch ist für dich gemacht

Für die Baubranche und die Planer läuft es derzeit prächtig. Es gibt scheinbar keinen Anlass, etwas zu ändern. Doch der Schein trügt, denn auch die Immobilien- und Baubranche steht vor großen Veränderungen: Klimawandel, demografische Verwerfungen, Digitalisierung, Fachkräftemangel – um nur einige zu nennen. Parallel vollzieht sich in unserer Gesellschaft ein Wertewandel, der oft noch unbemerkt bleibt: Die Rückbesinnung auf altbekannte Werte und auf Vertrauen untereinander gewinnen an Bedeutung. Es geht um Menschen und um Menschlichkeit! Dieser Trend hat seinen Ursprung in der Digitalisierung bzw. wird zumindest dadurch beflügelt.

Büroraum modern

Der Mensch steht wieder im Mittelpunkt

Was heißt denn Fachkräftemangel? In Wahrheit gibt es eine flächendeckende Knappheit an Arbeitskräften! Noch vor wenigen Jahren waren Mitarbeiter noch Ressourcen, doch inzwischen sind gute Leute rar und kostbar geworden. Der Mensch ist (wieder) der wichtigste Erfolgsfaktor und steht im Zentrum unternehmerischen Handelns. Der Mensch lebt in einer Wissensgesellschaft, die sich schnell verändert und kulturelle Anpassung fordert.

Um die Besten Mitarbeiter zu gewinnen, geben viele Unternehmen Vollgas! Change-Manager und New-Work-Place-Designer erleben einen Goldrausch. Schnöde Konzernbüros, in denen noch vor kurzem die operative Ebene zu Spitzenleistung incentiviert wurde, avancieren zu Spielwiesen für Erwachsene – die obligatorische Kicker-Ecke ist da eher “lame”. Aus “War For Talents” wurde inzwischen “komm doch mal wieder vorbei ein bisschen arbeiten”. Zumindest sieht es manchmal so aus. Wir sind da eher skeptisch, denn die schicke neue Möblierung ist vielleicht nur eine Maske und sollte hinterfragt werden. Hüte dich vor scheinbar hippen Unternehmen, bei denen Personalabteilungen immer noch HR heißen und bei denen in Arbeitsverträgen noch von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gesprochen wird 😉. Aber es geht eigentlich um viel mehr als das…

Komm doch mal wieder vorbei ein bisschen arbeiten

Schlaue Mitarbeiter wussten es schon immer und allmählich dämmert es auch den Chefs: Die Menschen sind das Unternehmen! Doch wie kann eine Organisationsstruktur darauf reagieren und wie kann eine Zusammenarbeit unter den geänderten Vorzeichen erfolgreich bleiben? Wir glauben, dass flexible Strukturen und Fokus auf die Menschen der Schlüssel für Erfolg ist.

Davon sind wir überzeugt: Arbeitgeber geben keine Arbeit, sie verteilen Aufgaben | Eine Firma ist ein Netzwerk von Menschen, in dem es für jede Aufgabe passende Experten gibt. Für das Verteilen von Aufgaben möchten Kunden nichts bezahlen | Erfahrungen und Glaubenssätze gehören auf den Prüfstand | Es gibt nicht den einen Weg zum Ziel | Individuelle Lösungen ersetzen Standards | Scharfen Abgrenzungen der Kompetenzen am Bau lösen sich auf | In einem dynamischen Markt verliert Erfahrung seine Wirkung | Lineare Karrieren sind für eine mehrdeutige Welt ein Problem | Wir müssen Bauherren und ihre Motivation immer wirklich verstehen | Die besten Lösungen entwickelt man nur auf Augenhöhe mit anderen | Die Kunden von heute sind nicht zwangsläufig die Kunden von morgen, wenn die Aufgabenstellung anders ist. Das ist mehr Cance als Risiko.

Geschäftsbeziehungen werden mehrdeutig und echtes Umdenken in der Unternehmenskultur ist unausweichlich. Bei Baumensch vertreten wir diese Haltungen und begleiten dich und dein Unternehmen bei Bedarf auf einem neuen Weg. Mit Baumensch bekommst du Werkzeuge, um dich dem Markt der Zukunft zu präsentieren. Unsere Services stärken die Kollaboration von Planern und Ausführenden. Nur so lassen bewältigen wir die Herausforderungen der Zukunft. Am besten geht das auf einer reichweitenstarken Online-Plattform, die wir inzwischen sind.

In deinem Unternehmen sollten nur Menschen arbeiten, die gerne helfen

Unsere europäischen Nachbarn machen es uns vor: kein Mensch weiß alles! Daher gibt es keine Alternativen zu kollaborativen Arbeitsweisen. Wir haben mit unserer Plattform konkrete Werkzeuge für die neue volatile (Arbeits-)Welt entwickelt. Unsere Tools unterstützen dabei agile Arbeitsmethoden und helfen, wertvolles Wissen zu sichern und damit gleichzeitig das Marketing des Unternehmens zu stärken. Alle Inhalte auf Baumensch sind mit Themen-Tags markiert und sozusagen katalogisiert, damit du sie mit einem Klick  findest. Der Such-Algorithmus auf Baumensch ist speziell auf die Baubranche angepasst.

Je früher du bei uns Know-how online dokumentierst und präsentierst, desto stärker entwickeln sich positive Effekte fürs Marketing und die Motivation der beteiligten Menschen! Da sich Berufserfahrung nicht immer in Bedienungsanleitungen erfassen lässt, findest du auf Baumensch nicht nur Fachbeiträge und Referenzprojekte, sondern auch die richtigen Ansprechpartner. Know-how vermittelt sich nämlich am besten im direkten Austausch.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Menschen gerne helfen! In deinem Unternehmen sind nur Menschen, die gerne helfen. Das tun sie natürlich lieber, wenn sie selbst Menschlichkeit erleben. Ehrliche Wertschätzung macht Menschen offener. Lass deine Kollegen über sich und ihr Können erzählen! Das Werkzeug dafür ist eine virtuelle Bühne für Baumenschen durch Expertenprofile Button Expertenprofile. Früher wurde ein Unternehmen durch die Chefs vertreten. Bei uns stehen schon heute die Mitarbeiter im Vordergrund, denn sie sind die Garanten für Qualität.

Das Konzept entstand durch persönliche Erfahrung des Gründers

“Seit 20 Jahren arbeite ich als Architekt und Projektleiter in unterschiedlichen Assetklassen. Vor dem Studium habe ich ein Handwerk erlernt. Ich kenne also beide “Seiten”, habe viel Berufserfahrung und ein Gefühl dafür, wie Bauprojekte gelingen können. Dabei bin ich immer Dienstleister im Sinne des Projektes. In den vergangenen Jahren hat sich auf deutschen Baustellen einiges geändert. Durch die technische Entwicklung sind Bauprojekte komplexer geworden. Moderne Bauprodukte erfordern ein hohes Maß an Kompetenz und Sorgfalt bei der Verarbeitung. Auch unsere Branche muss sich den Veränderungen stellen.

Die Generalisten, die auf der Baustelle “alles im Griff” haben, gibt es längst nicht mehr! Selbst bei einfachen Wohngebäuden braucht man inzwischen viele unterschiedliche Fachleute. Die optimale Verknüpfung aller Baudisziplinen ist zur zentralen Aufgabe im Baumanagement geworden. Bei Großprojekten setzt man daher immer einen Profi für die Projektsteuerung ein. Es ist wichtig zu wissen, welcher Fachplaner oder Berater wann einzubinden ist. Außerdem braucht es für die Koordination eines Bauteams viel Erfahrung und ausgeprägte Soft-Skills. Besonders, wenn das überregionale Fachplaner-Netzwerk fehlt, ist es sehr schwierig, geeignete Partner zu finden. Anderen dabei zu helfen ist meine Motivation für Baumensch“.

Drei einfache Regeln für erfolgreiche Bauprojekte

In Bauprojekten treten immer wieder ähnliche Schwierigkeiten und Probleme auf. Ewig grüsst das Murmeltier: Die Baukosten steigen | Der Handwerker kommt nicht | Eigenleistungen am Bau werden vom Bauherrn unterschätzt | Beim nächsten Mal würde ich es anders machen usw… Doch es gibt drei Regeln, die Ärger vermeiden:

Regel 1: Der Automatisierungsgrad beim Planen und Bauen ist gering. Jede Baumaßnahme hat ihre Eigenheiten. Jedes Projekt ist individuell – anders als in der industriellen Serienfertigung. Daher ist der Mensch die wichtigste Einflussgröße für Bauqualität.
Regel 2: Ein namhaftes Büro ist kein Garant für ein erfolgreiches Projekt.
Regel 3: Alle Rollen im Projekt müssen passend besetzt werden. Die unterschiedlichen Begabungen sind zu beachten – fachliche wie menschliche. Bei der Rollenbesetzung darf NIE gespart werden.

Unsichtbar und nicht erkannt: Talente gibt es in jedem Büro

Spezialisierte Baumenschen haben wenig Aufstiegschancen. Warum sollte der Chef das Team ändern, wenn alle Projekte laufen? Dabei übersieht er/sie, dass es im “Winning Team” Personen gibt, die sich weiterentwickeln möchten. Außerdem fehlt den Spezialisten oft die ideelle und finanzielle Anerkennung. Manchmal werden Spezialisten in ihrer Rolle sogar vorsätzlich “klein gehalten”, damit sie sich erst gar nicht über ihre Wichtigkeit bewusst werden. Manchmal ist das Bewusstsein vorhanden, doch es der Mut, die eine angemessene Anerkennung einzufordern. Sich aus eigener Kraft “freizuschwimmen” ist schwer – man braucht auch kommunikative Kompetenz, die nicht immer vorhanden ist. Hier sind die Chefs gefragt! Ehrliche Wertschätzung fördert intrinsische Motivation. Auf der Branchenplattform Baumensch bieten wir den zahllosen “Unsichtbaren” ein Forum. Wir sind das “Mini-Xing” für Architekten, Bauingenieure, Bausachverständige und Bauausführende.

Dein Feedback

Wir freuen uns über dein Feedback, Fragen oder Anregungen. Schreib uns einfach – wir melden uns schnellstmöglich bei dir.