Baumensch ist für dich gemacht

Der Baubranche geht es prächtig. Es gibt scheinbar keinen Grund etwas zu ändern. Doch der Schein trügt. Wir stehen vor großen Veränderungen: Klimawandel, demografische Verwerfungen, Digitalisierung, Fachkräftemangel… um nur einige zu nennen. Zudem vollzieht sich in unserer Gesellschaft gerade ein Wertewandel, den die meisten nicht sehen wollen…

Büroraum modern

Der Mensch steht wieder im Mittelpunkt

Was heißt denn Fachkräftemangel? In Wahrheit haben wir eine flächendeckende Knappheit an Arbeitskräften! Noch vor wenigen Jahren waren Mitarbeiter “Ressourcen”, doch inzwischen sind gute Leute rar und kostbar geworden. Der Mensch ist der wichtigste Erfolgsfaktor. Der Mensch steht im Zentrum des unternehmerischen Handelns und die Dynamik des Marktes erfordert eine neue Arbeitskultur. Besonders in der Wissensgesellschaft.

Um die “die Guten” zu gewinnen geben viele Unternehmen Vollgas! Change-Manager und New-Work-Place-Designer leben im Goldrausch. Schnöde Konzernbüros, in denen noch vor wenigen Jahren die “operativ Tätigen” zu Spitzenleistung incentiviert wurden, avancieren zu Spielwiesen für Erwachsene. Die coole Tischkicker-Ecke ist inzwischen lame! Aus “War For Talents” wurde “komm doch mal wieder vorbei ein bisschen arbeiten”. Unser Tipp: Hüte dich vor Unternehmen, bei denen die Personalabteilungen noch HR heißen 😉

Komm doch mal wieder vorbei ein bisschen arbeiten

Gute Mitarbeiter wissen es schon und langsam dämmert es auch den Chefs: Die Menschen sind das Unternehmen. Doch wie muss die Organisationsstruktur und die Zusammenarbeit aussehen, um erfolgreich zu bleiben? Wir glauben, dass flexible Strukturen und vernetztes Denken die Schlüssel sind. Geschäftsbeziehungen werden mehrdeutig und echtes Umdenken in der Unternehmenskultur ist unausweichlich. Bei Baumensch vertreten wir die dafür notwendigen Haltungen und Unterstützen dich dabei, das Gleiche zu tun.

Wir möchten unsere Kunden und Bauherren mit ihren Motivationen wirklich verstehen. Wir möchten unser Erfahrungen einbringen, um zusammen mit anderen die besten Lösungen zu finden. Auf unserer Plattform sollen sich Baumenschen zeigen. Hier sollen sich Baupartner finden! Mit unseren Services wollen wir die Kollaboration von Planern und Ausführenden fördern, denn nur so lassen sich die Bauaufgaben der Zukunft meistern. Das alles geht am besten auf einer reichweitenstarken Online-Plattform, die wir inzwischen sind.

Das meint der Gründer von Baumensch

Seit 20 Jahren arbeite ich als Architekt und Projektleiter in unterschiedlichen Assetklassen. Vor dem Studium habe ich ein Handwerk erlernt und ausgeübt. Ich kenne also beide “Seiten” und habe viel Erfahrung und Wissen darüber, wie Bauprojekte gelingen können. Dabei bin ich immer Dienstleister im Sinne des Projektes. In den vergangenen Jahren hat sich auf deutschen Baustellen einiges geändert. Durch die technische Entwicklung sind Bauprojekte deutlich komplizierter geworden. Moderne Bauprodukte und Bauteile erfordern ein hohes Maß an Kompetenz und Sorgfalt bei der Verarbeitung. Auch am Bau sind wir mit den oben genannten  Herausforderungen unserer Zeit konfrontiert.

Die Generalisten, die auf der Baustelle “alles im Griff” haben, gibt es längst nicht mehr! Selbst bei einfachen Wohngebäuden braucht man inzwischen viele unterschiedliche Fachleute. Die optimale Verknüpfung aller Baudisziplinen ist zur zentralen Aufgabe im Baumanagement geworden. Bei Großprojekten setzt man daher immer einen Profi für die Projektsteuerung ein. Es ist wichtig zu wissen, welcher Fachplaner oder Berater wann einzubinden ist. Außerdem braucht es für die Koordination eines Bauteams viel Erfahrung und ausgeprägte Soft-Skills. Besonders, wenn das überregionale Fachplaner-Netzwerk fehlt, ist es sehr schwierig, geeignete Partner zu finden. Dieses Problem zu lösen ist meine Motivation, Baumensch zu betreiben.

Regeln für erfolgreiche Bauprojekte

In Bauprojekten treten immer wieder ähnliche Schwierigkeiten und Probleme auf. Ewig grüsst das Murmeltier: Die Baukosten steigen | Der Handwerker kommt nicht | Eigenleistungen am Bau werden vom Bauherrn unterschätzt | Beim nächsten Mal würde ich es anders machen usw… Doch es gibt drei Regeln, die Ärger vermeiden:

Regel 1: Der Automatisierungsgrad beim Planen und Bauen ist gering. Jede Baumaßnahme hat ihre Eigenheiten. Jedes Projekt ist individuell – anders als in der industriellen Serienfertigung. Daher ist der Mensch die wichtigste Einflussgröße für Bauqualität.
Regel 2: Ein namhaftes Büro ist kein Garant für ein erfolgreiches Projekt.
Regel 3: Alle Rollen im Projekt müssen passend besetzt werden. Die unterschiedlichen Begabungen sind zu beachten – fachliche wie menschliche. Bei der Rollenbesetzung darf NIE gespart werden.

Unsichtbare Talente in jedem Büro

Spezialisierte Baumenschen haben wenig Aufstiegschancen. Warum sollte der Chef das Team ändern, wenn alle Projekte laufen? Dabei übersieht er/sie, dass es im “Winning Team” Personen gibt, die sich weiterentwickeln möchten. Außerdem fehlt den Spezialisten oft die ideelle und finanzielle Anerkennung. Manchmal werden Spezialisten in ihrer Rolle sogar vorsätzlich “klein gehalten”, damit sie sich erst gar nicht über ihre Wichtigkeit bewusst werden. Manchmal ist das Bewusstsein vorhanden, doch es der Mut, die eine angemessene Anerkennung einzufordern. Sich aus eigener Kraft “freizuschwimmen” ist schwer – man braucht auch kommunikative Kompetenz, die nicht immer vorhanden ist. Hier sind die Chefs gefragt! Ehrliche Wertschätzung fördert intrinsische Motivation. Auf der Branchenplattform Baumensch bieten wir den zahllosen “Unsichtbaren” ein Forum. Wir sind das “Mini-Xing” für Architekten, Bauingenieure, Bausachverständige und Bauausführende.

Dein Feedback

Wir freuen uns über dein Feedback, Fragen oder Anregungen. Schreib uns einfach – wir melden uns schnellstmöglich bei dir.