Baupunkt: Aussenverkleidung der Cheops

Hallo lieber Leser. Ich bin ein Steinmetz aus dem alten Ägypten. Die Außenverkleidung der Cheops-Pyramide aus Kalkstein ist auch mein Werk! Ich habe den Kalkstein gewählt, weil er weniger hart ist und leichter bricht. Weil Kalkstein sich in Ablagerungsschichten aufbaut, kann er in Platten abgespalten und nach Spannen (= einschlagen) durch Keile in grösseren Blöcken abgebaut werden. Dabei ist die Arbeit durch Abspalten vielfach schneller und nur mit einem Bruchteil an Arbeitsaufwand möglich. Wenn man einen schon gebrochenen Kalkstein entlang einer bestimmten Linie nochmals brechen will, so lässt man zwei Helfer den Stein von unten anheben. Mit einem Vorschlaghammer wird nun mit der schmalen Seite genau auf der Linie entlang geschlagen. Nach spätestens 2 Minuten ist der Klotz exakt an der vorgesehenen Stelle praktisch glatt gebrochen. Man muss dann kaum nacharbeiten.

Wer hat das gebaut?

Mit Internet hätte ich das Projekt schon damals auf Baumensch veröffentlicht. Auch die anderen Beteiligten hätten ihre Baupunkte eingestellt. Hätte, hätte, Fahrradkette. Jetzt habe ich das ja nachgeholt. Besser spät, als nie. Wenn du deine Baupunkte auch online zeigen möchtest, dann melde dich jetzt einfach bei Baumensch an.

LG, der Steinmetz

Baupunkt eingestellt von: Unbekannter Steinmetz

Leistung: Bauleistung Rohbau & Aussen, Projektmanagement

Fachbereiche: Aussenwand elementiert 337, Ausstattung und Kunst 600

Dieser Baupunkt ist ein Teil des Projektes:

Cheops-Pyramide

Adresse: Al Haram, Nazlet El-Semman, Al Haram, Giza Governorate, Ägypten

Nutzung: Historisch & Denkmal

Bauherr: Mittelstand

Baumensch: Cheops Pharao

Projekt ID: BP-a76fde