einhundert euro scheine baukosten

Baukosten – Was Kostet ein Wohnhaus? Was kostet eine Büroimmobilie?

Natürlich sollen Häuser und Immobilien gut aussehen, sie müssen aber auch bezahlbar sein. Die Baukosten müssen stimmen! Wir bekommen immer wieder Anfragen zu Baukosten / Umbaukosten und haben daher ein Online-Tool für Bauherren zur Schnellberechnung von Baukosten entwickelt. Mit diesem Tool lassen sich sekundenschnell überschlägliche Kosten für Baumaßnahmen von Bürogebäuden oder Wohnhäusern ermitteln. Die Berechnung von Umbaukosten und Kosten für eine Gebäudesanierung ist damit ebenfalls möglich. So funktioniert es: als erstes wählst du im Berechnungsblatt ganz oben die Art der Baumaßnahme aus. Übrigens, wenn du vergleichen möchtest, wie viel von deinem Budget / Baubudget tatsächlich im Gebäude ankommt, dann probiere auch dieses Tool.

Lesetipp: Auch in Deutschland lässt sich mit der Zielwert-Methode günstig bauen.

Berechnung der Baukosten eines Wohnhauses

Zur Ermittlung der Baukosten, müssen einige Werte eingegeben werden. Neben der Grundstücksgröße, dem Quadratmeterpreis und der überbauten Fläche (der vom Gebäude abgedeckte Bereich des Grundstücks), gibst du bei Nutzfläche die gewünschte Fläche ohne Keller- oder Dachflächen ein. Mit Anzahl der Ebenen sind die sogenannten Vollgeschosse gemeint. Ein Haus über zwei Etagen (EG und 1.OG) hat also 2 Ebenen. Mit der Auswahl der Dachform erhöht sich im Berechnungstool automatisch die Gesamtnutzfläche, weil unter einem Satteldach zusätzlicher Wohnraum entsteht. Die Fläche unter dem Dach ermittelt sich automatisch. Durch Dachschrägen ist die effektiv nutzbare Fläche kleiner, als im Geschoss darunter. Die Wahl der Ausstattung bestimmt den Preis pro Quadratmeter. Dieser liegt zwischen 1.200 € und 2.500 € (ohne Baunebenkosten). Die Klassifizierung in einfach, standard, gehoben oder premium wird bei der Eingabe erläutert.

Berechnung der Baukosten einer Büroimmobilie / eines Bürogebäudes

Neben der Grundstücksgröße und der überbauten Fläche (der vom Gebäude abgedeckte Bereich des Grundstücks), gibst du die gewünschte Gesamtfläche ein (inkl. der Flächen für WC-Kerne, Flure, Nebenräume und Eingangsbereiche. Über den Schlüssel Fläche/Mitarbeiter bestimmst du die Belegungsdichte im Objekt. Normale Werte liegen zwischen 30 und 35 Quadratmeter pro Mitarbeiter. Die Wahl der Ausstattung bestimmt den Preis pro Quadratmeter. Dieser liegt zwischen 1.700 € und 2.500 € (ohne Baunebenkosten).

Baukosten Schnellberechnung

Wähle zunächst die Art der Maßnahme und trage in die blauen Felder die erforderlichen Basiswerte ein. Die Nutzung des Tools ist kostenlos! Die Daten werden nicht gespeichert.

Aktueller Hinweis: Baupreise variieren auch 2020 regional sehr stark. Genaue Prognosen sind konjunkturbedingt seit einigen Jahren nur schwer möglich. Die Berechnungsergebnisse aus dem Tool geben dennoch eine gute Orientierung im Markt. Für eine objektbezogene und detaillierte Berechnung, kannst du dich an einen qualifizierten Ingenieur oder Architekten wenden, den du auf unserem Portal findest. Wir freuen uns auf dein Feedback und deine Fragen.

Urteil zu Baukosten

Beim Bauen im Bestand sind 21% Abweichung von der Kostenberechnung kein Kündigungsgrund. Der Auftraggeber kann einen Architektenvertrag aus wichtigem Grund kündigen. Wichtige Kündigungsgründe, die der Architekt zu vertreten hat, sind u. a. die wesentliche Abweichung von vertraglichen Vorgaben, eine schleppende, zögerliche und unzureichende Leistungserbringung trotz Fristsetzung, die Verursachung besonders grober Mängel, die Verletzung von Kooperationspflichten, aber auch die schuldhafte, erhebliche Überschreitung von Vertragsfristen und von Baukosten. Beim Bauen im Bestand steht dem Architekten bei der Kostenberechnung ein Toleranzrahmen zwischen 20 und 25% zur Verfügung. OLG Naumburg, Urteil vom 28.02.2018 - 3 U 36/17; BGH, Beschluss vom 09.10.2019 - VII ZR 167/16 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen)