WhatsApp Chat starten

  +49-157-8730-7870

Bauschäden und Baumängel

Nicht selten werden Bauschäden erst bemerkt, wenn sich irgendwo am Gebäude Symptome zeigen. Die Ursache des Schadens liegt meistens nicht an der selben Stelle, sondern ist ganz woanders zu finden. Für einen Bauschaden gibt es unzählige Ursachen: Er entsteht durch handwerkliche Mängel während der Errichtung des Gebäudes oder durch falsche Planung. Ebenso kann falsches Material oder falsche Umsetzung einer richtigen Planung durch den Bauunternehmer verantwortlich sein. Um Fehler auf der Baustelle rechtzeitig zu entdecken, ist – besonders beim Schlüsselfertigbau – eine unabhängige Baukontrolle angeraten. Diese Qualitätskontrolle hilft, Mängel rechtzeitig zu erkennen und potentielle Schäden zu verhindern. Klar gibt es auch Schäden, die nicht durch Arbeiten auf der Baustelle verursacht werden: Fehler bei der Gebäudenutzung wie falsches Lüften. Auch äußere Umwelteinflüsse können die Bildung eines Bauschadens begünstigen oder einen vorhandenen Schaden sichtbar werden lassen.

Riss in Aussenwand Bauschäden und Baumängel
 Experten & Artikel direkt 

 

Vom feuchten Keller bis zum Riss im Dach

Genauso vielfältig wie die Ursachen, können die Auswirkungen von Baumängeln sein: Plötzliche Schimmelbildung, feuchte Keller, Risse im Mauerwerk oder Setzungen von Fundamenten sind nur einige Beispiele. Mängel sind nicht immer sichtbar! Sie werden bisweilen erst entdeckt, wenn in vorhandene Bausubstanz eingegriffen wird, etwa bei Sanierungen oder Umbauten. Zuvor versteckte Problemstellen kommen plötzlich zum Vorschein. Es kommt besonders im Altbau vor, dass die entdeckten Schäden die Standsicherheit eines Hauses gefährden.

Bauschäden und Baumängel – Ursache finden!

Nicht nur die Quelle der Beeinträchtigung, sondern vor allem auch die Ursache muss gefunden werden. Sonst besteht die Gefahr, dass Schäden sich ausweiten und Folgeschäden entstehen. Eine oberflächliche Korrektur oder Beseitigung des Schadensbildes verschafft allenfalls einen Aufschub, verhindert aber nicht, dass der Schaden erneut und sogar verstärkt auftritt. Dem Bauschaden muss man wörtlich auf den Grund gehen. Bauexperten müssen manchmal regelrechte Ursachenforschung betreiben und Bauunterlagen studieren oder am Gebäude Proben entnehmen und Bauteile freilegen. Ist die Schadensquelle gefunden, wird der Umfang und die Art des Schadens detailliert begutachtet, um das richtige Sanierungskonzept zur Behebung des Schadens zu finden.

Neutrale Beratung am Bau

Idealerweise wird die Schadensprüfung und Schadenslokalisierung von einem unabhängigen Experten durchgeführt. Dessen Neutralität stellt sicher, dass vorbehaltlos und unabhängig von am Bau Beteiligten gesucht wird. Nur wenn Neutralität sichergestellt ist, ist eine paßgenaue Sanierungslösung gesichert. Landläufig wird behauptet, guter Rat ist teuer. Wir glauben: Falscher Rat ist teurer! Deshalb hat sich Baumensch darauf spezialisiert, den passenden Bauexperten für dein spezielles Bauproblem anzubieten. Wir empfehlen dir, nicht gleich den Handwerker deines Vertrauens anzusprechen, denn wie schon erwähnt, muss zuerst Ursache gefunden werden. Natürlich wollen die meisten Baufachleute wirklich helfen. Aber einige bieten eben zu schnell Lösungen an oder machen technische Vorschläge. Die können auch richtig sein, aber eine wirklich seriöse Ursachenbestimmung braucht Neutralität. Im Übrigen bekommen Bauhandwerker nach missglückter Beratung ein Problem mit ihrer Haftpflichtversicherung. Trotzdem gibt es Anbieter, die nur eine Standardlösung verkaufen wollen. Ob die dann zu deinem Problem passt, steht auf einem anderen Blatt. Geht es schief und das Problem tritt erneut auf, dann ist dein Geld weg, weil für Sanierungen i.d.R. keine Garantie gegeben wird.

Eine Bauberatung ist nicht teuer! Für die Bauberatung bei einem feuchten Keller im normalen Reihenhaus, fallen ca. 150-250€ an. Im Verhältnis zu den ersparten, möglicherweise falschen und unnötigen Arbeiten, ist das Honorar eine Petitesse. Zum guten Schluss noch ein ernst gemeinter Rat: Versuche bitte nicht, selbst Bauexperte zu werden ;-). Selbst ist der Mann, auch beim Bauen. Und was ist einfacher, als sich im Internet Ratschläge zu holen. Leider gibt es jede Menge Unfug im Internet, z.B. Bauforen, auf denen angebliche Experten über Bauschäden diskutieren. In der Regel helfen Internetforen dem Laienbauherrn nicht weiter, denn ihm fehlt Grundlagenwissen. Wer ein Bauproblem hat, ist für jede Hilfe dankbar, aber Fachleute stellen keine Ferndiagnosen. Ein Dialog mit meistens anonymen, selbsternannten Spezialisten ist m.E. Zeitverschwendung.

Typische Fragen bei Bauschäden

    • Woher kommt der Schimmel im Raum?
    • Ist die Dichtung des Kellers undicht?
    • Ist der Riss in der Wand gefährlich?
    • Woran erkenne ich einen Baumangel?
    • Wie finde ich einen guten Bauberater?
    • Wieviel kostet eine Bauberatung?
    • Wie erkenne ich Pfusch am Bau?

 

Bauexperten & Artikel zum Thema: Bauschäden und Baumängel

Passende Bauexperten

  • Kontaktieren

    Leistungen: Ausschreibung & Bauleitung, Baukosten & Kalkulation, Baurecht, BIM & Visualisierung, Design & Entwurf, Gutachten am Bau
    Bauherren: Konzern, Mittelstand, Öffentliche & Träger, Privat
    Nutzung: Büro & Bildung, Gesundheit & Forschung, Handel & Gewerbe, Historisch & Denkmal, Industrie, Infrastruktur, Kultur, Logistik, Sport, Wohnen
    Ort: 42549 Musterort
    Erfahrung: über 15 Jahre
  • Kontaktieren

    Architektin
    Leistungen: Ausschreibung & Bauleitung, Design & Entwurf, Planung & Werkplanung
    Bauherren: Privat
    Nutzung: Wohnen
    Ort: 42549 Wuppertal
    Erfahrung: 5-15 Jahre
  • Kontaktieren

    Architektin
    Leistungen: Ausschreibung & Bauleitung, Baukosten & Kalkulation, Design & Entwurf, Planung & Werkplanung
    Bauherren: Privat
    Nutzung: Historisch & Denkmal, Wohnen
    Ort: 42579 Heiligenhaus
    Erfahrung: über 15 Jahre
  • Kontaktieren

    Architektin
    Leistungen: Ausschreibung & Bauleitung, Baukosten & Kalkulation, Baurecht, Gutachten am Bau, Planung & Werkplanung
    Bauherren: Öffentliche & Träger, Privat
    Nutzung: Büro & Bildung, Gesundheit & Forschung, Historisch & Denkmal, Wohnen
    Ort: 42549 Velbert
    Erfahrung: über 15 Jahre

Passende Artikel

Abbruch tragende Wände

Was ist zu beachten, wenn Wände abgebrochen werden sollen. Auch tragende Wände können unter bestimmten Voraussetzungen abgebrochen weden. Hier erfährst du worauf es ankommt.

  Weiterlesen

Architektur studieren

Das war ein echter Präsentations-Marathon im Düsseldorfer BOUIBOUIBILK. Die ehemaligen Hallen der Max-Mothes-Schraubenfabrik haben sich in den letzten Jahren zu einer angesagten Event-Location auf Abruf entwickelt. Die Zwischennutzung läuft noch bis Ende 2018, denn dann sollen die Gebäude abgerissen werden und einem neuen Wohnquartier weichen. Auch vor diesem Hintergrund war die gestrige Veranstaltung der Hochschule […]

  Weiterlesen

Bauberatung nutzen. Keiner kann alles.

Dienstleister am Bau müssen sich flexibel geben, um Aufträge zu erhalten. Zuverlässige Planer und Handwerker sind begehrt. Die Statistik zur Bauqualität in Deutschland verdeutlicht das: In den letzten 10 Jahren haben sich die Schadensfälle mehr als verdoppelt. Natürlich machen sich Lücken im Kompetenzprofil da nicht gut, aber keiner kann alles… Vor der Beauftragung von Planern und […]

  Weiterlesen

Bauen mit Lehm

Bauen mit Lehm konnten schon unsere Vorfahren. Das wir dieses Material jetzt wieder neu entdecken sollten, hat einen guten Grund: Lehm hat eine viel bessere CO2 Bilanz als alles, was die moderne Baustoffindustrie zu bieten hat.

  Weiterlesen

Bauen ohne Architekt | Teil 1

Haus bauen | Baum pflanzen | Kind zeugen! Ein Haus baut man einmal im Leben. Es ist eine spannende Zeit, in der sich oft Familienplanung und Karriere überschneiden. Natürlich sind auch Ängste im Spiel, denn beim Bauen kann auch mal was schief gehen. Für die meisten privaten Bauherren ist das die größte Investition ihres Lebens. […]

  Weiterlesen

Baukosten haben höchste Priorität

Die Bundes-Architektenkammer vertritt in Deutschland die 16 Länderkammern mit 130.000 Mitgliedern. Im März 2017 wurde im offiziellen Organ der BAK, dem Deutschen Architektenblatt, ein Beitrag veröffentlicht, in dem Baukostenüberschreitung thematisiert wurden. Überschrift: Bauherren verlangen zunehmend von Architekten die strikte Einhaltung von Budgetvorgaben. Welche Gefahren lauern – und wie kann ein fairer Vertrag hierzu aussehen?  Augen auf vor der Realität […]

  Weiterlesen

Baumensch Fuckup Stories

Am besten lernt man aus eigenen Fehlern. Schöner ist es, aus Fehlern anderer zu lernen, denn das kostet nichts. Klingt verrückt, aber auch Architekten und Ingenieure sind Menschen und machen Fehler. Alle stimmen zu, aber nur wenige sprechen offen über ihre Missgeschicke. Gut, dass sich das langsam ändert.  Hast du schon von Fuckup-Nights gehört? Die globale […]

  Weiterlesen

Baut kein Zwerchhaus

Meine Devise lautet: Besser werden und aus Fehlern lernen – am besten aus denen anderer. Viele Wege führen nach Rom – auch beim Bauen. Doch bevor man loslegt, sollte immer der beste Weg gewählt werden. Was einmak gebaut ist, läßt sich nämlich nicht mehr ändern. Gute Planung ohne Zeitdruck ist dafür die beste Voraussetzung. Mit […]

  Weiterlesen

Bauteam Kooperation

Die Kooperation zwischen Architekt und Bauhandwerk ist in Holland gelebte Praxis. Mit diesem Modell lassen sich bis zu 15 % einsparen. Dabei handelt es sich um die üblichen GU-Zuschläge. In Deutschland konnten sich Bauteam-Modelle bislang noch nicht durchsetzen. Aber gerade bei komplexen Projekten bieten Bauteam-Modelle großes Potential für kleine spezialisierte Architekturbüros und Handwerker. Vorbehalte gegenüber Bauteams entstehen, […]

  Weiterlesen

Bautechnik und Wärmedämmung

Nachträgliche Wärmedämmung hat seinen Preis: Jeder Quadratmeter WDVS an der Außenfassade kostet ca. 130€. Eine Innendämmung kann noch kostspieliger sein und ist technisch sehr anspruchsvoll. Ohne bauphysikalische Beratung sollte man keinesfalls loslegen. Das nachträgliche Dämmen eines Daches kostet ca. 150€/m². Du siehst, bei energetischen Sanierung kommen schnell fünfstellige Beträge zusammen. Ob und wann Dämmen wirtschaftlich […]

  Weiterlesen

Bauvertragsrecht 2018

Bauprojekte wurden auf Basis des Werkvertragsrechts abgewickelt. Dieses historische Regelwerk war nicht auf den Umgang mit Immobilien zugeschnitten. Das Werkvertragsrecht hat sich am 1. Januar 2018 geändert. Nun gilt ein eigenständiges Bauvertragsrecht. Endlich finden die Besonderheiten von Bauprojekten einen gesetzlichen Rahmen im BGB. Der Werkvertrag im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) wurde neu strukturiert und in vier Untertitel […]

  Weiterlesen

Bessere Auslastung

Du wünschst dir für dein Planungsbüro eine bessere Auslastung? Dann arbeitest du sicher in einem kleineren Team. Denn laut einer aktuellen Statistik (Bundesarchitektenkammer 2014), klagen besonders kleine Planungsbüros bis zu vier Personen über mangelnde Auslastung. Das bedeutet natürlich nicht, dass diese Büros nichts zu tun hätten, sondern nur, dass die Auslastung nicht homogen ist. Neue Aufträge […]

  Weiterlesen

Top