Energieausweise selbst erstellen

Energieausweise können auf zwei Arten erstellt werden: Als Bedarfsausweis oder als Verbrauchsausweis. Wie der Name schon sagt, entsteht auf Grundlage des Verbrauchs der Energieverbrauchsausweis. Die Berechnung des Energiebedarfs wiederum führt zum Energiebedarfsausweis. Als Architekt darfst Du einen Energieausweis nur erstellen, wenn Du über eine entsprechende fachliche Qualifikationen verfügst. Du findest in diesem Artikel Tipps, wenn Du Energieausweise anbieten möchtest. Einen Tipp schonmal vorab: Die Erstellung eines Verbrauchsausweises ist einfach! Bevor Du loslegst, vergewissere Dich, welche Berechnungsart anzuwenden ist. Die Berechnungsmethode selbst wählen darfst Du nur in Ausnahmefällen – es müssen Regeln beachtet werden.



Google Affiliate Werbung *

Bedingung für den Verbrauchsausweis

Persönliches Kälteempfinden führt zu individuellen Heizgewohnheiten. Ein Verbrauchsausweis lässt nur bedingt Rückschlüsse auf den energetischen Zustand bzw. den Energieverbrauch einer Wohnung oder eines Hauses zu. Für den Verbrauchsausweis wird – vereinfacht gesagt – der Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser der letzten drei Jahre dargestellt. Dieses Berechnungsverfahren kostet daher auch nur relativ wenig. Folgende Bedingungen gelten für den Verbrauchsausweis:

  • Der Bauantrag des Wohngebäudes wurde nach dem 1. November 1977 gestellt
  • oder das Gebäude wurde nach der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 errichtet oder nachgerüstet.
  • oder das Gebäude hat 5 oder mehr Wohnungen

Wenn das nicht zutrifft, bitte weiterlesen. Es gibt weitere Bedingungen.

Energieausweis-Muster

Bedingung für den Bedarfsausweis

Ein Bedarfsausweis ist aufwändiger. Die Kosten zur Erstellung eines Bedarfsausweises liegen bei  ca. 500 € – in Einzelfällen auch darüber. Der Bedarfsausweis ist seit 2002 für Neubauten ein Muss. Folgende Voraussetzungen verpflichten zur Erstellung eines Bedarfsausweises:

  1. Datum Bauantrag vor 1. November 1977
  2. Anzahl der Wohnungen: 1-4 Einheiten
  3. Das Gebäude wurde noch nicht energetisch saniert

Für einen Bedarfsausweis wird der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes ermittelt. Der Bedarfsausweis hat mehr Aussagekraft als der Verbrauchsausweis, weil er vom Nutzerverhalten unabhängig ist! Wenn Du als Planer wenig Zeit hast, Dich in die Materie einzuarbeiten und die Leistung nicht regelmäßig bei angefragt wird, solltest Du den Bedarfsausweis besser durch einen Experten erstellen zu lassen. Hier findest du qualifizierte Ingenieure, die das können. Einmal erstellt, hat der Energiepass bzw. Energieausweis eine Gültigkeit von 10 Jahren. Achtung, nach Umbauten oder Sanierungsarbeiten sollte ein neuer Energieausweis erstellt werden.

Gebäudeenergiegesetz gilt seit 1.11.2020

Seit 1.11.2020 wurden verschiedene Einzelverordnungen im GEG zusammengeführt. Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat folgt damit den Beschlüssen des Wohngipfels von 2018 sowie dem Klimaschutzprogramm 2030. Zugleich wurden europäische Vorgaben zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden umgesetzt.

Für wen gilt das Gebäudeenergiegesetz?

Wenn das Bauvorhaben vor dem 1.11.2020 genehmigt wurde oder bis zu diesem Zeitpunkt der Bauantrag gestellt bzw. die Bauanzeige eingereicht wurde, gilt wie zuvor die EnEV und das EEWärmeG. Das GEG gilt für alle nach dem 1.11.2020 gestellten Bauanträge und Bauanzeigen. Auch Bauwerke, die ohne Baugenehmigung errichtet werden und deren Bau ab 1.11.2020 begonnen wurden, unterliegen dem GEG. Für den Wohnungsneubau gilt ein vereinfachtes Verfahren zum Nachweis der GEG-Vorschriften. Das Modellgebäudeverfahren soll soll Planern das Leben erleichtern.

Sanierungswillige Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, insbesondere, wenn Außenbauteile betroffen sind, müssen sich beraten lassen, noch bevor Planungsleistungen beauftragt werden und Handwerker müssen ihre Auftraggeber auf diese Beratungspflicht hinweisen. Sie ist wichtig, weil eine sinnvolle Sanierung nur auf Basis einer individuellen Sanierungsplanung möglich ist. Dafür ist eine detaillierte Analyse des Bestands unabdingbar. Die GEG-Pflichtberatung kann nur ein qualifizierter Energieberater erbringen. Es ist ein informatorisches Beratungsgespräch und darf nicht mit einer qualifizierten Energieberatung verwechselt werden, die deutlich aufwändiger und inhaltlich aussagekräftiger ist.

🎁 Es gibt noch Termine für unsere "Professionelle Bauberatung durch Architekten". Beratungsgutscheine sind ein tolles Geschenk für zukünftige Bauherren. Hier bekommst Du die Gutscheine.

Der Energieausweis wird durch das GEG ebenfalls aufgewertet. Aussteller müssen das Gebäude meist in Augenschein nehmen. Der Ausweis muss Angaben zum CO2-Äquivalent und zur Klimaverträglichkeit des Gebäudes machen. Darüber hinaus muss er Angaben zu inspektionspflichtigen Klimaanlagen sowie die Fälligkeit des nächsten Inspektionstermins enthalten. Makler müssen dafür sorgen, dass bei Vermietung, Verpachtung oder Verkauf ein gültiger Energieausweis vorliegt. Noch bis zum 1.5.2021 durften Energieausweise nach altem Recht ausgestellt werden, um die EDV-Umstellung auf GEG-Recht zu ermöglichen. Käufer von Bestandswohnungen müssen sich nach Erhalt des Energieausweises beraten lassen, um Einsparpotenziale zu identifizieren.

Hilfe beim Erstellen des Energieausweis

Brauchst Du Unterstützung bei der Erstellung eines Energieausweises? Bitte schreib uns eine Nachricht, wir kennen Energieexperten in deiner Nähe.

Download “Muster Energieausweis” 2021-Energieausweis-Muster.pdf – 3899-mal heruntergeladen – 157 kB

In besonderen Fällen besteht freie Wahl der Berechnungsmethode für Energieausweise

In allen Fällen, die nicht zur oben beschriebenen Definition passen, besteht Wahlfreiheit beim  Energieausweis. Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen, brauchen zum Beispiel keinen Energieausweis. Die Software zur Erstellung von Energieausweisen kannst Du kostenlos herunterladen. du installierst sie auf deinem PC, legst Projekte an und speicherst die Daten lokal. Jeder Energieausweis bekommt ein eindeutiges Kennzeichen bzw. eine Registriernummer, unter der er “offiziell” gespeichert wird. Die Registriernummern erhältst Du nach der Anmeldung beim Deutschen Institut für Bautechnik. Dort kannst du auch Kontingente für mehrere Registriernummern erwerben. Die Kosten für eine Registriernummer liegen derzeit bei 5,50 €. Die Bedienung des Programms ist leicht verständlich, daher ist ein Verbrauchsausweis schnell erledigt. Du brauchst lediglich die Verbräuche der letzten 3 Jahre sowie die Fläche der zu beurteilenden Räume.

Als Energie-Experte solltest Du Dich kostenlos auf Baumensch eintragen. Mit dem Expertenprofil auf Baumensch wirst du von Bauherren und Planern gefunden. Mit unserer Suchmaschine findest Du schnell einen Energieexperten.

Bist du als Planer gut gerüstet für die nächste Rezession?
Lesetipp für Dich

Dein Feedback

Wir freuen uns über dein Feedback, Fragen oder Anregungen.

Proudly brought to you by BuddyForms