Geldschein Symbol für Baukosten

Baukosten haben höchste Priorität

Die Bundes-Architektenkammer vertritt in Deutschland die 16 Länderkammern mit 130.000 Mitgliedern. Im März 2017 wurde im offiziellen Organ der BAK, dem Deutschen Architektenblatt, ein Beitrag veröffentlicht, in dem Baukostenüberschreitung thematisiert wurden. Überschrift: Bauherren verlangen zunehmend von Architekten die strikte Einhaltung von Budgetvorgaben. Welche Gefahren lauern – und wie kann ein fairer Vertrag hierzu aussehen? 

Augen auf vor der Realität

Alle inhaltlichen Aussagen zur Vertragsgestaltung sowie zur Informationspflicht finde ich gut und richtig, aber: Ich finde die Überschrift tendenziös! Was bedeutet in diesem Zusammenhang bitte „zunehmend“? Ist das Einhalten von geplanten Baukosten eine unbekannte neue Anforderung?

Die öffentliche Meinung zur Budgetreue von Architekten ist nicht gut. Das liegt vermutlich auch an vielen prominenten Großprojekten, z.B. in Berlin oder in Hamburg, bei denen Baukosten aus dem Ruder gelaufen sind. Gerade das sind gute Gründe, mehr für den guten Ruf der Architekten und Ingenieure zu tun. Aber genau das Gegenteil passiert hier: Der Text dokumentiert eine verzerrte Wahrnehmung der Realität und damit eine Distanz zum Bauherrn. Das ist nicht gut für das Ansehen unseres Berufsstandes. Ich vermisse ein klares Bekenntnis zur Verantwortung. Diese Verantwortung muss höchste Priorität haben, wenn wir uns als Anwalt des Bauherren verstehen wollen. Nur so gewinnen wir Vertrauen… zurück. Es gibt nämlich viele kleine und interessante Beispiele für gelungene Zusammenarbeit zwischen Architekten und Bauherren. Nicht immer sind es große Projekte. Auch bei einer kleinen Renovierung können Architekten ihre Expertise einbringen und Mehrwert stiften.

Baukosten sind Vertrauenssache

Was Bauherren noch so über Architekten denken:

  • Die Honorare sind zu hoch (nur noch 10 % der privaten Bauherren bauen mit Architekten)
  • Architekten verwalten nur / Kostenexplosion (Elbphilharmonie, Flughafen Berlin)
  • Architekten sind Künstler (im Film und Fernsehen)

Verzerrtes Bild vom Berufsstand

Das alles sind Vorurteile, die nicht die Realität der meisten verantwortungsbewussten Kollegen abbildet. Möglich, dass dieser Kommentar überzogen erscheint. Baumensch vertritt in diesem Punkt eine klare Haltung im Sinne aller Architekten, Innenarchitekten und Bauingenieure. Noch ein Tipp für Bauherren: Bei der AKNW gibt es ein hervorragend aufbereitetes Infoblatt zum Thema Baukosten, das kostenfrei zum download bereit steht.